Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 1378 mal gelesen
Einsatz 34 von 240 Einsätzen im Jahr 2018
Einsatzart: B5
Kurzbericht: Rauchentw. in Gebäude
Einsatzort: Heinkelstraße
Alarmierung : Alarmierung per Funkmelder

am 17.03.2018 um 18:48 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort: FL-KWH 11 FL-KWH 19 FL-KWH 33 FL-KWH 44 FL-KWH 46/1 FL-KWH 46/2 FL-KWH 74
alarmierte Einheiten:
DRK Einsatz- und Führungsgruppe Ost
Bürgermeister Stadt Kornwestheim
Rettungsdienst Stuttgart
Organisationsleiter Rettungsdienst (OrgL RD)
Landratsamt Ludwigsburg
Leitender Notarzt (LNA)

Einsatzbericht:

Aus bislang noch unbekannter Ursache kam es am Samstagabend in einer Flüchtlingsunterkunft in der Heinkelstraße zu einem Brand. Es gibt keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Verletzte Personen wurden noch nicht gemeldet. In der Unterkunft, die aus zwei Komplexen besteht, wohnen etwa 25 Menschen, die vorwiegend aus Gambia, Kamerun und Nigeria stammen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Gegen 18:45 Uhr wurde das Feuer, das nach momentanem Stand der Ermittlungen ohne Einwirkung von außen im Gebäudeinneren ausbrach, gemeldet. Die Feuerwehren Kornwestheim, Ludwigsburg und Remseck am Neckar rückten mit einem Großaufgebot von 85 Einsatzkräften in 19 Fahrzeugen an den Brandort aus. Der Kreisbrandmeister war ebenfalls vor Ort. Derzeit werden an einem der Gebäude noch Löschmaßnahmen durchgeführt. Nach bisherigem kriminalpolizeilichem Stand der Ermittlungen kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern jedoch an. Kriminaltechniker des Polizeipräsidiums Ludwigsburg werden den Brandort voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt in Augenschein nehmen. Aktuell ist ein Gebäude einsturzgefährdet, so dass dessen Bewohner nicht in ihre Räume zurück können. Das andere dürfte noch bewohnbar sein. Die weitere Unterbringung wird das Landratsamt Ludwigsburg organisieren. Der Rettungsdienst war mit 73 Einsatzkräften in 10 Rettungswagen, vier Notarztfahrzeugen, 20 Fahrzeugen des Bevölkerungsschutzes, zwei Leitenden Notärzten sowie Notfallseelsorgern vor Ort. Die Polizei hatte einen Polizeihubschrauber zur Bildübertragung und 16 Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

 

Zum youtube-Video

B5 vom 17.03.2018  |  © Dokumentation Feuerwehr Kornwestheim (2018)B5 vom 17.03.2018  |  © Dokumentation Feuerwehr Kornwestheim (2018)B5 vom 17.03.2018  |  © Dokumentation Feuerwehr Kornwestheim (2018)B5 vom 17.03.2018  |  © Dokumentation Feuerwehr Kornwestheim (2018)
B5 vom 17.03.2018  |  © Dokumentation Feuerwehr Kornwestheim (2018)B5 vom 17.03.2018  |  © Dokumentation Feuerwehr Kornwestheim (2018)B5 vom 17.03.2018  |  © Dokumentation Feuerwehr Kornwestheim (2018)
Sonntag, 21. Oktober 2018

Designed by LernVid.com

<